Logo Lagerhaus Pfeil
02 / 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829 

Das Kulturzentrum Lagerhaus ist ein offenes Haus für stadtkulturelle Innovationsprozesse und Projektideen. Die gemeinnützige öffentlich geförderte Einrichtung ist offen für Kulturschaffende, Umweltaktive, Menschen mit Migrationshintergrund und Bildungsinteressierte, offen für Gäste, Freunde, Förderer sowie auch offen für Anregungen und Kritik…

Schließen
Logo Lagerhaus

The Düsseldorf Düsterboys

Samstag, 01.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

„Nenn mich Musik“, das unter Fans langersehnte Debütalbum von The Düsseldorf Düsterboys, die Peter Rubel und Pedro Goncalves Crescenti als D…

Logo Lagerhaus

The Düsseldorf Düsterboys

Samstag, 01.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

„Nenn mich Musik“, das unter Fans langersehnte Debütalbum von The Düsseldorf Düsterboys, die Peter Rubel und Pedro Goncalves Crescenti als Duo schließlich schon lange vor International Music gegründet haben. Um das Verwirrspiel mit den unterschiedlichen Band-Identitäten perfekt zu machen, haben Peter Rubel und Pedro Goncalves Crescenti mit Edis Ludwig am Schlagzeug und Fabian Neubauer an Orgel und Klavier The Düsseldorf Düsterboys nun kurzerhand zum Quartett erklärt. Und wieder hat Produzent Olaf O.P.A.L. sie extrem gut in Szene gesetzt. Vor allem dann, wenn sich auf den Aufnahmen gelegentlich ein paar Holzblasinstrumente zur Band dazugesellen: Was für ein Sound! Tickets für 12 Euro zzgl. Gebühren bei eventim, Black Plastic

Logo Lagerhaus

Lot

Mittwoch, 05.02.2020 / 19:00 Uhr im saal

Fällt aus. Seit seinem Debütalbum 2015, „200 Tage“, ist Lot ein Synonym für Kenner, wenn es um die Symbiose aus tiefgründi…

Logo Lagerhaus

Lot

Mittwoch, 05.02.2020 / 19:00 Uhr im saal

Fällt aus. Seit seinem Debütalbum 2015, „200 Tage“, ist Lot ein Synonym für Kenner, wenn es um die Symbiose aus tiefgründigen und intelligenten Texten aus dem Alltag und poppigen Sounds aus dem Hinterhof geht. Es folgten über 100 Gigs und mehrere Supportshows für u.a. Alligatoah, Philipp Poisel und Cro. Jetzt kommt mit „Nasenbluten“ das dritte Album von Lot. Er erzählt darauf wieder seine ganz eigenen Geschichten; ob von der Heimat am „Ende der Welt“ oder die Einsamkeit, die es bringt, wenn Familien zusammen „Allein“ sind.

Logo Lagerhaus

Otto Normal

Donnerstag, 06.02.2020 / 19:00 Uhr im saal

Fällt aus. Das Universum ist willkürlich Tour 2020. Die vier Freiburger haben sich 2010 zusammengeschlossen, um die deutschsprac…

Logo Lagerhaus

Otto Normal

Donnerstag, 06.02.2020 / 19:00 Uhr im saal

Fällt aus. Das Universum ist willkürlich Tour 2020. Die vier Freiburger haben sich 2010 zusammengeschlossen, um die deutschsprachige Musikszene aufzumischen. Ihren Stil beschreiben sie als Indie Pop, welcher sich in authentischer und treibender Musik manifestiert. Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Wahnsinn“ im Jahr 2012 hat sich bei Otto Normal viel getan. Die Band gewann den VIA Award als bester Newcomer sowie den Berlin Music Award. Otto Normal performten außerdem zur Primetime im ZDF und waren bei der Pro Sieben Show „Circus Halli Galli“ zu Gast. Support: Moritz Jahn

Logo Lagerhaus

wenn Overbeck wiederkommt

Donnerstag, 06.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

TV-Darsteller Roland Jankowsky mit neuen schräg-kriminellen Shortstories. Seit 20 Jahren spielt er in der beliebten ZDF-…

Logo Lagerhaus

wenn Overbeck wiederkommt

Donnerstag, 06.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

TV-Darsteller Roland Jankowsky mit neuen schräg-kriminellen Shortstories. Seit 20 Jahren spielt er in der beliebten ZDF-Krimireihe Wilsberg den etwas speziellen Kommissar Overbeck, dessen Weg hauptsächlich von Fettnäpfchen gepflastert ist. Dennoch wählten die Zuschauer Jankowsky im vergangenen Jahr zum „Coolsten TV-Kommissar Deutschlands 2018“. In seinen Shortstories pflastern weniger die Fettnäpfchen, sondern vermehrt Leichen seinen Weg. Alle Kurzgeschichten sind gekennzeichnet durch überraschende Wendungen, Wortwitz, groteske Situationen und enden unerwartet. Jankowsky ist ein exzellenter Vorleser.
Tickets für 15 Euro zzgl. Gebühren bei nordwest-ticket, Hot Shot

Logo Lagerhaus

Lina Maly

Freitag, 07.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

Lina Maly veröffentlicht mit „Könnten Augen alles sehen“ nicht einfach nur ein zweites Album. Sie etabliert sich auch weiter als starke, ei…

Logo Lagerhaus

Lina Maly

Freitag, 07.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

Lina Maly veröffentlicht mit „Könnten Augen alles sehen“ nicht einfach nur ein zweites Album. Sie etabliert sich auch weiter als starke, eigenständige Künstlerin, als Streiterin für die Schönheit des Unperfekten und als Instanz der Aufrichtigkeit in der deutschen Popmusik. Lina Malys zweites Album fühlt sich für die Künstlerin selbst nach eigener Aussage eigentlich mehr wie ein Debüt an. Musik und Text stammen nun beinahe ausschließlich aus Linas eigener Feder. Das Arbeiten in größeren Teams ist in der Popmusik schon lange und gerade bei jüngeren Künstlern gängige Praxis, doch Lina Maly wollte für ihr zweites Album mehr. Beziehungsweise weniger. Support: Fine
Tickets für 20,- zzgl. Gebühren an den bekannten VVK-Stellen. Tel. Ticketservice 0421-353637 & 0421-363636; online: www.eventim.de & www.nordwest-ticket.de

Logo Lagerhaus

Die Improwiese

Dienstag, 11.02.2020 / 20:00 Uhr im etage 3

Mehr Improvisation geht nicht. Eine Lokation, ein Publikum, ein paar zusammengekratzte Improspieler, die sich noch nie zuvor gesehen oder zusammen …

Logo Lagerhaus

Die Improwiese

Dienstag, 11.02.2020 / 20:00 Uhr im etage 3

Mehr Improvisation geht nicht. Eine Lokation, ein Publikum, ein paar zusammengekratzte Improspieler, die sich noch nie zuvor gesehen oder zusammen gespielt haben. Eine offene Bühne für alle Improspieler, die Lust auf einen kleinen Auftritt haben, aber auch für alle die einfach nur zuschauen wollen. Was wäre ein Theater ohne Publikum? Das Publikum entscheidet was es auf der Bühne sehen möchte. Wer Lust auf mitmachen hat, stürmt auf die Bühne, gibt alles, spielt die Rolle seines Lebens um dann vom Publikum gefeiert in völliger Erschöpfung zurück zu seinem Sitz zu kriechen und sich die nächste Szene zufrieden lächelnd anzuschauen. Keine Sorge, wer nur als Zuschauer kommt, der bleibt auch Zuschauer und wird nicht gezwungen mitzumachen.
Eintritt 5 Euro

Logo Lagerhaus

Doctor Krapula

Mittwoch, 12.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

„Súbele el volumen“ erscheint in Kolumbien in 3-Teilen als EP, die sie für Deutschland zusammen auf einer CD herausbringen werden, die ein pa…

Logo Lagerhaus

Doctor Krapula

Mittwoch, 12.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

„Súbele el volumen“ erscheint in Kolumbien in 3-Teilen als EP, die sie für Deutschland zusammen auf einer CD herausbringen werden, die ein paar neue Songs, ein paar Cover-Versionen unter anderem von The Clash und Akustik-Songs enthalten wird. Auch in der Umwelthilfe sind Doctor Krapula weiter aktiv. Nach Ihrem ehrgeizigen Amazonas Projekt 2014 zur Rettung des Regenwaldes, arbeiten sie momentan zusammen mit der lokalen autonomen Verwaltung in Cudinamarca (CAR) um den Bogotá River zu erhalten und mit 1800 neuen Bäumen die Umgebung des Flußes zu begrünen. Die Musik ist eine kraftvolle Mischung aus Punk, Cumbia, Ska, HipHop und Reggae und bietet anspruchsvolle Texte zu sozialen Themen und zum Umweltschutz.
Tickets für 14 Euro zzgl. Gebühren bei eventim

Logo Lagerhaus

Slam Bremen

Donnerstag, 13.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Kolja Fach stand 2011 zum ersten Mal in seinem Leben auf einer Poetryslam-Bühne und konnte den Abend als 13-Jähriger für sich gewinnen. Bereits …

Logo Lagerhaus

Slam Bremen

Donnerstag, 13.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Kolja Fach stand 2011 zum ersten Mal in seinem Leben auf einer Poetryslam-Bühne und konnte den Abend als 13-Jähriger für sich gewinnen. Bereits ein halbes Jahr später qualifizierte er sich zum ersten Mal für die deutschsprachigen Meisterschaften, durfte jedoch wegen seines jungen Alters nicht antreten. Inzwischen ist Kolja Fach regelmäßig als Slammer und Komiker auf diversen Bühnen und Veranstaltungen unterwegs und wurde schließlich 2019 NRW Landesmeister. Kolja Fach lebt und arbeitet in Bremen und studiert Journalistik und Philosophie an der TU-Dortmund. Als Volontär ist er für Bremen Next tätig. Daneben arbeitet er freiberuflich als Journalist, Texter, Sprecher und Moderator.
Slammer_innen melden sich unter Slam Bremen.
Eintritt: 5 Euro

Logo Lagerhaus

Einheizen

Freitag, 14.02.2020 / 20:00 Uhr im kafé, saal

Der 35. Bremer Karneval hat das Motto „Im Rausch der Liebe“. Für alle, die nicht auf den Straßenkarneval warten wollen, heizen die Sambistas …

Logo Lagerhaus

Einheizen

Freitag, 14.02.2020 / 20:00 Uhr im kafé, saal

Der 35. Bremer Karneval hat das Motto „Im Rausch der Liebe“. Für alle, die nicht auf den Straßenkarneval warten wollen, heizen die Sambistas aus Nah und Fern schon mal mächtig ein und tanzen trommelnd durch die Nacht. Mit dem „Einheizticket“ können über 20 Gruppen auf 4 Bühnen erlebt werden. Im Saal spielen Sambanana, Heart Beaters Berlin, Sambatido, Apito Fiasko, Unidos de Hamburgo e.V., Sambawelle, Sambazillus, Sapucaiu no Samba, moderiert von Marquinhos, anschl. Weltmusik mit DJ Cabeludo. Im Kafé spielen Banda Colorada und sambAlegria, SchlickSticks & Bateria Estrela Azul, sticks & stöckl, Samba da Vida, Bloco Clandestino, Ara Macao, Bloco Alegria, Arco Iris, moderiert von Anselm Züghart, anschl. Weltmusik mit den DJs Ates Brüder. Tickets für 12,- € (erm. 10.- €) im Kafé Lagerhaus, Initiative Bremer Karneval, Abendkasse

Logo Lagerhaus

Schrottgrenze

Samstag, 15.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Zwischen Rockfestivalbühnen und Dragshow. Zwischen Punkrockgitarren und eingängigen Popmelodien. Zwischen kleinen Alltagsgeschichten und unmissve…

Logo Lagerhaus

Schrottgrenze

Samstag, 15.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Zwischen Rockfestivalbühnen und Dragshow. Zwischen Punkrockgitarren und eingängigen Popmelodien. Zwischen kleinen Alltagsgeschichten und unmissverständlichen Statements. Überall bewegt sich die Hamburger Band Schrottgrenze, auch mit ihrem neuen Album „Alles zerpflücken“. Der politische Anspruch zeigt sich auch an der Gästeliste des Albums. Mit Elf und Dirk von der legendären Hamburger Politpunkband Slime verweisen Schrottgrenze nicht nur auf ihre musikalische Verwurzelung im Punk, sondern bringen gemeinsam mit Das Kapital einen fast 40 Jahre alten Slime-Klassiker zu neuen Ufern. Genre-übergreifend steuert auch die queerfeministische Berliner Rapperin Sookee einen Part auf Traurige Träume bei. Support: Shirley Holmes.
Tickets für 15 Euro zzgl. Gebühren bei TixForGigs, eventim, HowdyPartnerBooking, Black Plastic

Logo Lagerhaus

Oehl

Mittwoch, 19.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

Oehl – das sind der Wiener Liedermacher Ari Oehl und der isländische Multiinstrumentalist Hjörtur Hjörleifsson, das sind deutschsprachige Text…

Logo Lagerhaus

Oehl

Mittwoch, 19.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

Oehl – das sind der Wiener Liedermacher Ari Oehl und der isländische Multiinstrumentalist Hjörtur Hjörleifsson, das sind deutschsprachige Texte in ungewohnt dichter Atmosphäre, das ist die Band, die sich hin und wieder zeilenweise und entfremdet zitierend, mit Altbekanntem auseinandersetzt. Wo Melancholie auf Leichtigkeit trifft, darf geschwelgt und getanzt werden, denn Oehl lebt sich inhaltlich wie musikalisch in Übergängen, in Zuständen des Dazwischenseins aus – Es ist Musik für die Morgendämmerung und Abendeinkehr, für die unklar verlaufenden Grenzen von Frühling und Herbst, für den seltsamen Zustand, der sich zwischen dem eigenen Wachen, Schlafen und Träumen aufspannt.
Tickets für 14 Euro zzgl. Gebühren bei eventim, Black Plastic

Logo Lagerhaus

Divergent

Mittwoch, 19.02.2020 / 20:00 Uhr im etage 3

Soziologische Interpretationen mit Dr. Günter Warsewa. Anhand von Ausschnitten aus dem US-amerikanischen Science-Fiction-Film „Die Bestimmung …

Logo Lagerhaus

Divergent

Mittwoch, 19.02.2020 / 20:00 Uhr im etage 3

Soziologische Interpretationen mit Dr. Günter Warsewa. Anhand von Ausschnitten aus dem US-amerikanischen Science-Fiction-Film „Die Bestimmung – Divergent“ nach dem Roman „Die Bestimmung“ von Veronica Roth werden Fragen von dem Bremer Sozialwissenschaftler, Dr. Günter Warsewa, (an)diskutiert, die auf Grundprobleme der Soziologie verweisen: Wie kommt soziale Ordnung zustande? Wer oder was entscheidet über den sozialen Status von Personen? Welche Rolle spielen dabei die eigenen Fähigkeiten, die eigene Persönlichkeit? Eine Veranstaltung im Rahmen der Bremer Woche der Sozialwissenschaften 2020.
Eintritt frei.

Logo Lagerhaus

Che Sudaka

Donnerstag, 20.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Conectando Tour 2020. Die 2002 in Barcelona gegründete kolumbianisch-argentinische Band Che Sudaka ist ohne Frage eine Kultband. Mit ihren optimis…

Logo Lagerhaus

Che Sudaka

Donnerstag, 20.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Conectando Tour 2020. Die 2002 in Barcelona gegründete kolumbianisch-argentinische Band Che Sudaka ist ohne Frage eine Kultband. Mit ihren optimistisch-rebellischen Texten, ihrer unendlich positiven Attitüde und Energie auf der Bühne und ihrem höchst wiedererkennbaren Sound-Mix aus lateinamerikanischer Folklore, Ska, Reggae, Punk und elektronischen Elementen ist Che Sudaka eine der meistgeliebten Bands in der alternativen Latino-Szene geworden. Vier Brüder, die mit Akkordeon, akustischen und elektrischen Gitarren, Samplern und Drum-Maschine die Zeit anhalten. Jedes Konzert ist eine schweißtreibende Fiesta im Hier und Jetzt, ein Moment der Einheit und Gemeinsamkeit, Respekt und Liebe.
Tickets für 16 Euro zzgl. Gebühren bei eventim

Logo Lagerhaus

Pyogenesis

Freitag, 21.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

„A Silent Soul Screams Loud“. Nach ihrer 13 jährigen Pause veröffentlichen Pyogenesis nun im zwei Jahresrhythmus die Alben ihrer Steampunk Tr…

Logo Lagerhaus

Pyogenesis

Freitag, 21.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

„A Silent Soul Screams Loud“. Nach ihrer 13 jährigen Pause veröffentlichen Pyogenesis nun im zwei Jahresrhythmus die Alben ihrer Steampunk Trilogy, die den sich mit dem Wandel der Gesellschaft im 19. Jahrhundert beschäftigt. Themen, wie Humanismus, Philosophie, Unterhaltungsliteratur, wie Horror und Science Fiction, die Kaiser- und Königshauer Europas aber auch der Klassenkampf und der falsch verstanden im 20. Jahrhundert die Welt spalten wird, werden in diesem Machwerk behandelt. Musikalisch wie eh und je zwischen Rock und Metal nicht einzuordnen.
Tickets für 22,- zzgl. Gebühren an den bekannten VVK-Stellen, unter www.eventim.de & www.nordwest-ticket.de und telefonisch unter 0421-353637 & 0421-363636

Logo Lagerhaus

Wolf Mountains

Freitag, 21.02.2020 / 20:30 Uhr im etage 3

Das dritte Studioalbum „Urban Dangerous“ des Garagen-Rock Trios Wolf Mountains stößt weitere Türen auf, die in die Welt von zeitlosem Pop f…

Logo Lagerhaus

Wolf Mountains

Freitag, 21.02.2020 / 20:30 Uhr im etage 3

Das dritte Studioalbum „Urban Dangerous“ des Garagen-Rock Trios Wolf Mountains stößt weitere Türen auf, die in die Welt von zeitlosem Pop führen. Die charakteristischen Eigenschaften wie der rollende Bass oder der 90’s Highschool-Rock Gesang sind zwar noch vorhanden, dafür wird eine Spielwiese aus Soundexperimenten und Skits erschlossen. Das Songwriting wirkt erwachsener, die Riffs frecher, der Spaßfaktor ausgeglichener, sodass die einzelnen Songs um den Faktor „Hit“ verstärkt werden. Wolf Mountains sind Reinhold Emerson (Mosquito Ego), Kevin Kuhn (Die Nerven) und Thomas Zehnle (All Diese Gewalt, Levin Goes Lightly).
Tickets für 11 Euro zzgl. Gebühren bei dq agency

Logo Lagerhaus

Klangabend

Samstag, 22.02.2020 / 18:00 Uhr im saal

Schülerinnen und Schüler des Klangraum Studios spielen einen bunten musikalischen Mix aus Pop, Rock, Klassik und Jazz.
Eintritt 4,50 Euro,…

Logo Lagerhaus

Klangabend

Samstag, 22.02.2020 / 18:00 Uhr im saal

Schülerinnen und Schüler des Klangraum Studios spielen einen bunten musikalischen Mix aus Pop, Rock, Klassik und Jazz.
Eintritt 4,50 Euro, ermäßigt 4 Euro

Logo Lagerhaus

Poetry-Slam Texte (m/w)

Samstag, 22.02.2020 / 20:00 Uhr im etage 3

In der Reihe „For one night only“ versuchen sich Jessy James LaFleur und William Laing am Rollentausch. Denn warum werden die großen Wettbewer…

Logo Lagerhaus

Poetry-Slam Texte (m/w)

Samstag, 22.02.2020 / 20:00 Uhr im etage 3

In der Reihe „For one night only“ versuchen sich Jessy James LaFleur und William Laing am Rollentausch. Denn warum werden die großen Wettbewerbe fast ausschließlich von Männern gewonnen? Warum sind es oft die Slam Poetinnen, die zu den ernsten und nachdenklichen Themen schreiben und warum setzen die Männer eher auf die lustigen Texte? So lesen beide Slam-Texte mit der Bedingung, jeweils (mind.) einen Text der/des anderen vorzutragen.
Tickets für 10 Euro zzgl. Gebühren bei TixforGigs

Logo Lagerhaus

Voodoo Jürgens

Mittwoch, 26.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Als Ende 2016 „Ansa Woar“, das Debütalbum von Voodoo Jürgens, erschien, bekam es durch die Bank Lobeshymnen und Top-Bewertungen. „Ansa Wo…

Logo Lagerhaus

Voodoo Jürgens

Mittwoch, 26.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Als Ende 2016 „Ansa Woar“, das Debütalbum von Voodoo Jürgens, erschien, bekam es durch die Bank Lobeshymnen und Top-Bewertungen. „Ansa Woar“ stieg – als wohl erstes österreichisches Indie-Album überhaupt – von null auf eins in die Verkaufscharts ein, holte im Rekordtempo Gold-Status und sorgte selbst beim deutschen Nachbarn für volle Hallen und klingelnde Kassen; und das eben ohne Anbiederung eines beinahe gescheiterten und fünf vor zwölf aus dem Underground nach oben gespülten Hallodris. Mit „`S klane Glücksspiel“ gelingt das Kunststück „Ansa Woar“ nochmal zu toppen. Die Deep Cuts sind schöner, die Hymnen ergreifender, die Hits geiler, der Schmäh schwärzer und das Gesamtwerk homogener.
Tickets für 16 Euro zzgl. Gebühren bei eventim, Black Plastic

Logo Lagerhaus

Frank Goosen

Donnerstag, 27.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich. Kurz nach Frank Goosens Geburt hörten die Beatles auf, Konzerte zu geben. Der Zusammenhang zwisch…

Logo Lagerhaus

Frank Goosen

Donnerstag, 27.02.2020 / 20:00 Uhr im saal

Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich. Kurz nach Frank Goosens Geburt hörten die Beatles auf, Konzerte zu geben. Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Ereignissen ist unter Historikern umstritten. Goosen aber findet: Das kann kein Zufall sein. Mit dreizehn Jahren verfiel er den Fab Four und kam nie wieder von ihnen los. Nur hat er bisher wenig darüber geschrieben. Das hat er nun geändert. In der Reihe „Musikbib-liothek“ seines Verlages Kiepenheuer & Witsch lässt er sich endlich auf Buchlänge über seine Lieblingsband aus.
Tickets für 17,- zzgl. Gebühren (teilbestuhlt, freie Platzwahl) an den bekannten VVK-Stellen. Tickethotline 0421-353637 & 0421-363636 ; online www.eventim.de & www.nordwest-ticket.de

Logo Lagerhaus

Out Loud

Freitag, 28.02.2020 / 19:30 Uhr im saal

Wo stehen wir 30 Jahre nach dem Fall der Mauer? Wie wurden die Ostdeutschen zu denen, die sie heute sind? In „Wie alles anders bleibt. Geschichte…

Logo Lagerhaus

Out Loud

Freitag, 28.02.2020 / 19:30 Uhr im saal

Wo stehen wir 30 Jahre nach dem Fall der Mauer? Wie wurden die Ostdeutschen zu denen, die sie heute sind? In „Wie alles anders bleibt. Geschichten aus Ostdeutschland“ schreibt Jana Hensel über Politik und Liebe, über Angela Merkel, Robert Enke und Sigmund Jähn, über eigene Erfahrungen und fremde Blicke, über zentrale Fragen der ostdeutschen Gesellschaft. Dabei gelingt ihr ein Psychogramm einer Gesellschaft, deren einzige Konstante der Wandel ist und für die der Bruch zu einer grundlegenden Erfahrung wurde. Out Loud ist eine Veranstaltung des Bremer Literaturkontors, wird durch die VGH-Stiftung, Karin und Uwe Hollweg Stiftung und Waldemar-Koch-Stiftung gefördert und präsentiert von Bremen Zwei.
Tickets für 10 Euro / 8 Euro (ermäßigt) zzgl. Gebühren bei Out Loud und TixforGigs

Logo Lagerhaus

Blond

Samstag, 29.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Die Band Blond liefert mit ihrem Debüt-Tonträger „Martini Sprite“, mit ausschließlich deutschen Lyrics, die Zustandsbeschreibung einer unruh…

Logo Lagerhaus

Blond

Samstag, 29.02.2020 / 20:30 Uhr im saal

Die Band Blond liefert mit ihrem Debüt-Tonträger „Martini Sprite“, mit ausschließlich deutschen Lyrics, die Zustandsbeschreibung einer unruhvollen ostdeutschen Jugend. Themen wie Mansplaining, Generation Tinder, Raststättenromantik und üble Regelschmerzen liegen in ihrer Bedeutung für die Band gleich auf und werden feministisch betrachtet, ohne das Wort „Feminismus“ einmal zu benutzen. Formationstanz und Rapgesang, Powerpop und Zauberkunst gehören bei Bühnen-Auftritten schon lange zusammen. Nach ausgiebigen Touren, unter anderem mit AnnenMayKantereit, Kraftklub, Zugezogen Maskulin und Von Wegen Lisbeth, Festival-Auftritten auf dem MS Dockville, Kosmonaut und Puls Open Air beschlossen die dynamischen Drei, endlich ihr Debüt-Album aufzunehmen.
Tickets für 20 Euro zzgl. Gebühren bei eventim

Logo Lagerhaus

Trixsi

Samstag, 29.02.2020 / 20:30 Uhr im etage 3

Mitglieder von Findus, Herrenmagazin und Love A gründen im Suff neue Band. Wie? Trixsi? So heißt doch unsere Katze! Dem Alter und der Milde gesch…

Logo Lagerhaus

Trixsi

Samstag, 29.02.2020 / 20:30 Uhr im etage 3

Mitglieder von Findus, Herrenmagazin und Love A gründen im Suff neue Band. Wie? Trixsi? So heißt doch unsere Katze! Dem Alter und der Milde geschuldet, geht es in dieser Zusammenrottung Hamburger Gewohnheitstrinker hier und da eher im Pixies und Weezer Midtempo zu Werke. Ein bisschen Schrägness, die dem Wunsch aller nach Abhebung vom gesamtdeutschen Einheitsgitarrenpopbrei die Hand reicht, blitzt hier und da auf – und doch kracht es hier und da, wenn sich ein flotter Punkklopper zwischen all das schmuggelt. Über all diesen Wohlklang kräht dann stets Mechenbiers Stimme, seine kritisch/humoristische Alltagsbewältigung in einem Deutschland voller Igel – sonst kann er ja auch nichts.
Tickets für 10 Euro zzgl. Gebühren bei TixforGigs